TMS

Was ist der TMS? Der Medizinertest kurz & knapp erklärt

Was ist der TMS

Deine Abinote reicht nicht? Dann ist der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) eine sehr gute Möglichkeit, doch noch einen heißbegehrten Medizinstudienplatz zu ergattern. Wer beim TMS gut abschneidet, verbessert seine Chancen auf ein Studium erheblich!

  • Der TMS wird in den Auswahlverfahren für Humanmedizin, Zahnmedizin, Tiermedizin sowie Pharmazie als Kriterium berücksichtigt und bringt im Hochschulstart-Auswahlverfahren zusätzliche Punkte. Hochschulstart ist die Internetplattform, über die Bewerbung und Auswahlverfahren dieser Studiengänge laufen. Mehr zum Auswahlverfahren erfährst du hier in unserem Blog.
  • Hier findest du eine Aufstellung aller Universitäten, die den TMS berücksichtigen. Jede Hochschule gewichtet den TMS aber etwas anders.
Was wird im TMS geprüft?

Der TMS ist ein medizinspezifischer Studierfähigkeitstest. Hierbei wird das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Fragestellungen geprüft. Es geht also nicht darum, reines Wissen abzufragen, sondern eher um die Prüfung kognitiver Fähigkeiten sowie der Herangehensweise und korrekten Interpretation von komplexen Informationen.

Wie ist der TMS aufgebaut?

Der TMS ist in Untertests mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten gegliedert. Für die Bearbeitung ist pro Untertest eine bestimmte Dauer vorgegeben, da auch die Fähigkeit unter Zeitdruck zu arbeiten auf die Probe gestellt wird. Alle Aufgaben sind nach dem Multiple-Choice-Prinzip aufgebaut (Antwortmöglichkeit A-E), wobei immer nur eine Antwort ausgewählt und auf dem Antwortbogen angekreuzt werden kann.

Welche TMS-Untertests gibt es?
  1. Muster zuordnen
  2. Medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis
  3. Schlauchfiguren
  4. Quantitative und formale Probleme
  5. Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten
  6. Merkfähigkeitstest „Figuren lernen“
  7. Merkfähigkeitstest „Fakten lernen“
  8. Textverständnis
  9. Diagramme und Tabellen

Ausführliche Infos zu den einzelnen Untertests findest du in diesem Blogbeitrag: „Die TMS-Untertests. Was wird abgefragt?“

Du willst dich zum TMS 2022 anmelden?
  • Der nächste TMS findet im Mai und im November 2022 statt. Die Anmeldephase für den Frühlingstermin startet im Januar 2022. Die genauen Termine findest du hier: TMS-Termine 2022
  • Melde dich rechtzeitig an! Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich: Link zur Anmeldung.
  • Dauer: 1 Tag, Anmeldegebühr: 100.- Euro.
Wie oft kann man am TMS teilnehmen?

Es ist wichtig zu wissen, dass der TMS nur zweimal geschrieben werden kann. Da für Wiederholer die Teilnahme am darauf folgenden Termin nicht garantiert wird, ist es möglich, dass man erst ein Jahr später wiederholen kann. Nicht nur deswegen sollte man sich gewissenhaft darauf vorbereiten. Das Testergebnis ist allerdings dauerhaft gültig und kann auch zu einem späteren Zeitpunkt für die Bewerbung zum Medizinstudium herangezogen werden.

Du willst dich auf den TMS 2022 vorbereiten?

Als Bildungsträger mit langjähriger Erfahrung in der TMS-Vorbereitung unterstützen wir dich auch gerne bei der TMS-Vorbereitung – mit Intensivkursen, Testsimulationen, einer Lernplattform, zahlreichen Zusatzangeboten und engagierter Begleitung durch unsere Dozent*innen bis zum Testtag! Hier findest du einen Überblick über das MedBooster-Kursangebot

MedBooster TMS- & MedAT-Vorbereitungskurse Anonym hat 5,00 von 5 Sternen 164 Bewertungen auf ProvenExpert.com