Allgemeine Geschäftsbedingungen & Kundeninformationen

Stand 22.6.2022

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Medbreaker GmbH) über die Internetseite medbooster.de schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages bei Vor-Ort- oder Online-Kursen

(1) Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von Vor-Ort-Kursen oder Live-Online-Kursen.

Unsere Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(2) Sie können ein verbindliches Angebot (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem abgeben. Dabei werden die zur Buchung beabsichtigten Kurse im „Warenkorb“ abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den „Warenkorb“ aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie der Zahlungsbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. 
Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers) bzw. die Bestellung abzubrechen. 
Mit Klicken auf den Button „gewählten Kurs buchen“, geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages für den ausgewählten Kurs ab. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail, in welcher Ihre Anmeldung nochmal aufgeführt wird und die Sie über die Funktion „Drucken“ ausdrucken können. Wir speichern Ihre Anmeldung. Diese Bestätigung stellt eine Annahme des Antrags vor, mit der der Vertrag mit uns zustande kommt.

(3) Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt innerhalb von 2 Tagen durch Bestätigung in Textform (z.B. per E-Mail), in welcher Ihnen die Buchung bestätigt wird (Buchungsbestätigung). Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Buchung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet. Rausnehmen? 

(4) Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen (soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist ausgewiesen ist) annehmen können.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Leistungserbringung bei Kursen

(1) Die Durchführung der Kurse in der in den jeweiligen Angeboten beschriebenen Form erfolgt zu den vereinbarten Terminen.

(2) Soweit die Durchführung der Kurse von der Teilnehmerzahl abhängig ist, ergibt sich die Mindest-Teilnehmerzahl aus dem jeweiligen Angebot.
Wird die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht, informieren wir Sie spätestens 7 Tage vor Kursbeginn in Textform (z.B. per E-Mail) über das Nichtstattfinden des gebuchten Kurses. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(3) Bei Absage einer Einzel-Veranstaltung aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Kursleiters wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigen Grund werden die bereits erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstattet.
Bei Veranstaltungen, die aus mehreren Veranstaltungsterminen bestehen, erfolgt bei Absage eines Termins aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Kursleiters wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigen Grund die Nachholung des abgesagten Termins an einem Ersatztermin. Ein Dozentenwechsel oder eine Änderung des Veranstaltungsortes berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Bei höherer Gewalt kann die Veranstaltung oder Unterrichtseinheiten kurzfristig bis 12 Uhr mittags des Vortages der Veranstaltung abgesagt werden. Bereits bezahlte Gebühren werden zurückerstattet, sofern die Veranstaltung bzw. ausgefallenen Einheiten nicht nachgeholt werden können. Sofern durch behördliche Maßnahmen, ohne Verschulden des Veranstalters , Präsenzveranstaltungen nicht zulässig sind (bspw. COVID-19-Pandemie u.ä.) behält sich der Veranstalter vor, den Präsenzkurs als Online Kurs anzubieten. Das Ziel einer optimalen Prüfungsvorbereitung gilt dabei stets als oberste Prämisse.

(4) In Zusammenhang mit der Nutzung von Kursräumen und Objekten haben Sie die örtlich ausliegenden Hausordnungen einzuhalten. Sie müssen sich an unsere Weisungen bzw. die Weisungen des Kursleiters halten. Ein Interessent kann ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme am Vorbereitungskurs ausgeschlossen werden.

(5) Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Abschluss einer entsprechenden Unfall- und/oder Haftpflichtversicherung wird empfohlen. Mit der Teilnahme an einem Kurs bestätigt der Teilnehmer gegenüber dem Veranstalter seine normale psychische und physische Belastbarkeit. Die Teilnahme an einem Kurs findet auf eigenen Wunsch statt. Es werden Dienstleistungsverträge ausschließlich mit volljährigen Personen abgeschlossen. Eltern, die für ihre Kinder einen Dienstleistungsvertrag für einen Kurs abschließen, erkennen die hier unter Punkt 5 aufgeführten an und bestätigen diese für ihr Kind.

 

(6) Die Durchführung der Online-Kurse erfolgt unter Nutzung eines Videokonferenz-Tools eines Drittanbieters, wie zum Beispiel „Zoom“ der Zoom Video Communications, Inc. (55 Almaden Boulevard, San Jose, CA 95113, USA) oder „Discord“ der Discord Inc. (444 De Haro Street Suite 200 San Francisco, CA 94107, USA).

 

Nähere Einzelheiten zur Nutzung von Zoom finden Sie in nachfolgenden AGB-Regelungen, in unserer Datenschutzerklärung sowie in den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung von Zoom, welche Sie im Internet über folgende Links aufrufen und einsehen können:

https://zoom.us/de-de/terms.html
https://zoom.us/de-de/privacy.html

Eine Betreuung der Kursteilnehmer über das Kommunikationsprogramm discord wird angeboten. Der Kursteilnehmer erklärt sich bei der Buchung damit einverstanden.

Nähere Einzelheiten zur Nutzung von Discord finden Sie in nachfolgenden AGB-Regelungen sowie in den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung von Discord, welche Sie im Internet über folgende Links aufrufen und einsehen können:

 

https://discord.com/terms

https://discord.com/privacy

 

(7) Detaillierte Informationen zur Durchführung des jeweiligen Online-Kurses unter Nutzung eines Videokonferenz-Tools, der hierfür erforderlichen technischen und sonstigen Voraussetzungen, einschließlich der Ihrerseits notwendigen Mitwirkungshandlungen erhalten Sie ferner in der Kursbeschreibung, im Buchungsprozess und/oder in den nach der Buchung von uns oder ggf. vom Anbieter des Videokonferenz-Tools versandten E-Mail-Benachrichtigungen.
In jedem Fall benötigen Sie einen Internetzugang, einen gängigen Browser sowie Computer, Laptop, Tablet oder Mobiltelefon, welche über Kamera und Mikrofon verfügen. 

Für fehlende oder nicht ausreichende Online Verbindungen haftet alleine der Teilnehmer. Fehlendes oder nicht ausreichendes Equipment berechtigt auch nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Für Fehler in technischen Geräten, Anlagen oder Software des Teilnehmers in der Folge von Anwendungen von Programmen, Software, Apps etc., die zur Durchführung von Online Unterricht auf Geräte von Teilnehmern aufspielt, von diesem heruntergeladen oder in sonstiger Weise auf Geräte von Teilnehmern gelangt sind, wird jegliche Haftung für etwaige Schadensersatzansprüche von Teilnehmern ausgeschlossen.

 

Sie sind verpflichtet, sich rechtzeitig vor Kursbeginn bei Zoom als Teilnehmer anzumelden sowie sich rechtzeitig zu dem gebuchten Veranstaltungstermin über den Teilnahmelink einzuloggen.

(8) Soweit Zoom für den jeweiligen Online-Kurs von uns genutzt wird, und nichts Abweichendes vereinbart ist, gelten folgende Bestimmungen:

a) Für die Teilnahme an dem Online-Kurs ist Ihre Anmeldung als Teilnehmer bei Zoom erforderlich. Wir hinterlegen hierzu vorab Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen bei Zoom (zur Legitimation) und übersenden Ihnen den Link für Ihre Zoom-Teilnahme per E-Mail. Die einzelnen technischen Schritte der Anmeldung ergeben sich sodann aus der Menüführung von Zoom nach Aufrufen des übersandten Links. Sie finden auch Hinweise zur Vorgehensweise in unserer E-Mail.

b) Im Rahmen der Anmeldung bei Zoom und des Anlegens eines Profils, werden Sie aufgefordert, einen Benutzernamen einzugeben. Bitte beachten Sie, dass Ihr Benutzername für andere Teilnehmer des Online-Kurses sichtbar ist.

§ 4 Rücktritt / Stornierung

(1) Sie können bis zum Kursbeginn vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist kostenpflichtig. Der Rücktritt bedarf der Textform (z.B. E-Mail). Maßgeblicher Zeitpunkt zur Fristwahrung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns. Ab Kursbeginn ist der Rücktritt nicht mehr möglich.

 

Bei Rücktritt bis 12 Tage vor Kursbeginn wird durch uns je nach gebuchtem Kurs eine Gebühr erhoben. Die Gebühren betragen je € 50,- bei TMS-, MedAT- und Quanti-Intensivkursen und je € 25,- bei Simulationen. Bei Rücktritt von der Buchung eines Paketes L oder XL fallen Gebühren in Höhe von € 50,- an. Soweit aufgrund der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Angebotes zusätzliche Kosten für Kursmaterial anfallen, können diese nicht erstattet werden. Ab einer Stornierung bis 11 Tage vor Kursbeginn ist die komplette Kursgebühr zu bezahlen. Sollte im Rahmen eines Online-Angebots im Vorfeld Skript und Übungsmaterial per Post zugeschickt worden sein, muss dieses bei Rücktritt an die Medbreaker GmbH unbearbeitet zurückgeschickt werden, die Portokosten sind vom Kunden selbst zu bezahlen.

 

Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.

(2) Im Falle der Nichtteilnahme oder teilweisen Teilnahme an dem gebuchten Kurs ist keine Rückerstattung von Kursgebühren möglich.

(3) Das gesetzliche Widerrufsrecht wird hierdurch nicht berührt, es besteht unabhängig von dem Bestehen oder Nichtbestehen dieses zusätzlichen Rücktrittsrechts.

§ 5 Nutzungslizenz bei digitalen Inhalten

(1) Die angebotenen digitalen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Sie erhalten zu jedem bei uns erworbenen digitalen Inhalt eine Nutzungslizenz durch den jeweiligen Lizenzgeber. Art und Umfang der Nutzungslizenz ergeben sich aus den im jeweiligen Angebot genannten Lizenzbestimmungen.

(2) Soweit im jeweiligen Angebot nichts anderes angegeben ist, erhalten Sie eine einfache Nutzungslizenz. Diese umfasst ein nicht ausschließliches, zeitlich auf die im Angebot angegebene Nutzungsdauer beschränktes Recht zur Nutzung, insbesondere die Erlaubnis, eine Kopie des digitalen Inhaltes für Ihren persönlichen Gebrauch auf Ihrem Computer bzw. sonstigem elektronischen Gerät abzuspeichern und/oder auszudrucken. 

 

Sie sind nicht berechtigt, die vertragsgegenständlichen digitalen Inhalte oder Teile davon zu vermieten oder weder entgeltlich noch unentgeltlich unterlizenzieren, öffentlich wiedergeben oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen oder sonst Dritten zur Verfügung stellen.

 

§ 6 Besondere Vereinbarungen zu angebotenen Zahlungsarten

SEPA-Lastschrift (Basis- und/ oder Firmenlastschrift)

Bei Zahlung per SEPA-Basislastschrift oder per SEPA-Firmenlastschrift ermächtigen Sie uns durch Erteilung eines entsprechenden SEPA-Mandats, den Rechnungsbetrag vom angegebenen Konto einzuziehen.
Die Frist für die Übermittlung der Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 5 Tage vor dem Fälligkeitsdatum verkürzt. Sie sind verpflichtet für die ausreichende Deckung des Kontos zum Fälligkeitsdatum zu sorgen. Im Falle einer Rücklastschrift aufgrund Ihres Verschuldens haben Sie die anfallende Bankgebühr zu tragen.

§ 7 Zurückbehaltungsrecht

 

Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

§ 8 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(3)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

§ 9. Urheberrecht

 

Sämtliche Konzepte, Methoden, Übungen und Techniken von (Online, oder Präsenzkursen) von der Medbreaker GmbH sind sowohl in Wort als auch Schrift urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, diese entgeltlich oder unentgeltlich Dritten- auch nicht in abgewandelter Form -zur Verfügung zu stellen. Die Herstellung oder Veröffentlichung von Ton- oder Bildaufnahmen von Übungseinheiten sind untersagt.

 

§ 10. Datenschutz

 

Der/die Teilnehmende ist damit einverstanden, dass die Medbreaker GmbH personenbezogenen Daten verarbeitet und speichert, soweit dies für die Ausführung und Abwicklung des Vertrages erforderlich ist und solange es zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtend ist.

 

§11. Haftung

 

Die gesamten Inhalte der Medbreaker GmbH sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden. Von Seiten des Anbieters wird keine Haftung für die Vollständigkeit des angebotenen Inhalts übernommen und ausdrücklich nicht ein bestimmter Lern- bzw. Prüfungserfolg garantiert. Medbreaker haftet uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. Medbreaker haftet weiterhin für Schäden sonstige Schäden aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens. Für alle anderen Schäden ist die Haftung ausgeschlossen.

 

II. Kundeninformationen
1. Identität des Verkäufers

Medbreaker GmbH
Bayerstraße 27
80335 München
Deutschland
Telefon: +4917660328696
E-Mail: kontakt@medbooster.de

Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr.

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der Regelungen „Zustandekommen des Vertrages“ unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Buchung über das Online-Buchungssystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Buchung bei uns werden die Buchungsdaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

3.3. Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Buchungssystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Kurse

Die wesentlichen Merkmale der Kurse finden sich im jeweiligen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

5.2. Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten, soweit nichts anderes vereinbart ist:

–  Zahlung per Vorkasse

Die Zahlung hat durch Überweisung auf das Konto von Medbreaker GmbH mit der IBAN: DE98700400480792245300 und BIC: COBADEFFXXX unter Angabe der Rechnungsnummer zu erfolgen.

5.3. Soweit im jeweiligen Angebot oder im Online-Buchungsvorgang nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

5.4. Soweit nichts anderes vereinbart ist, hat die Zahlung spätestens 5 Tage vor Beginn des gebuchten Kurses zu erfolgen. Ansonsten behalten wir uns vor, Sie von der Teilnahme auszuschließen

6. Bereitstellung digitaler Inhalte

Digitale Inhalte werden Ihnen in Ihrem Kundenaccount bereitgestellt. Die Bereitstellung erfolgt innerhalb von 24 Stunden nach Vertragsschluss (bei vereinbarter Vorauszahlung nach dem Zeitpunkt Ihrer Zahlungsanweisung). Über die Bereitstellung werden Sie auch per E-Mail informiert.

7. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.haendlerbund.de/de/leistungen/rechtssicherheit/agb-service

letzte Aktualisierung: 03.06.2022

 

MedBooster hat 5,00 von 5 Sternen 162 Bewertungen auf ProvenExpert.com