TMS

Was erwartet dich am TMS-Testtag? Ablauf & Inhalte

Es schadet auf keinen Fall, sich im Voraus mit dem Inhalt des Tests und dem Ablauf am Testtag vertraut zu machen. So vermeidet ihr unerwartete Überraschungen am Testtag, die nur für Verunsicherung sorgen würden. In diesem Blogbeitrag wird es um den Ablauf am Testtag gehen und die Inhalte der einzelnen Untertests.

Wie ist der Ablauf am TMS-Testtag?

Der Ablauf variiert jedes Jahr etwas. Die genauen Daten entnehmt ihr der offiziellen Infobroschüre 2021. In der Regel ist der Ablauf wie folgt:

  • 8.00-9.00 Uhr Ankunft am Testort (evtl. aufgrund der Hygieneregeln etwas mehr Zeit einplanen)
  • Bis 9.45 Uhr Einlass
  • Ca. 10.00-13.00 Uhr Vormittagsteil
  • 1 Std. Mittagspause
  • 14.00-16.30 Uhr Nachmittagsteil

Masken- und Testpflicht: Der Zugang zum Testgebäude ist nur mit medizinischer Maske gestattet und wenn nachweislich keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt. Der Corona-Test muss rechtzeitig selbst, eigenverantwortlich und auf eigene Kosten organisiert werden und darf höchstens 24 Stunden vor Beginn des TMS vorgenommen worden sein. Mehr Infos dazu findet ihr hier

Bei der Einlasskontrolle wird zunächst die Einladung und das Ausweisdokument kontrolliert, zudem bekommt jede*r Teilnehmer*in ein Armband und 4 Sticker mit der individuellen TMS-ID. Danach hat man die Möglichkeit, verbotene Gegenstände (auch Jacken und undurchsichtige Taschen) an der Garderobe abzugeben. Bevor man den Testraum betritt wird zudem kontrolliert, was man mit hinein nimmt.

Nach Ende des Einlasses beginnt die Testleitung mit einer Begrüßung und liest anschließend die Testinstruktionen vor. Bevor der TMS startet, gibt es eine Umfrage. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Sie hat keine Auswirkungen auf das Testergebnis und ist anonym. In der Mittagspause müssen im Normalfall alle den Testraum verlassen.

Nach der Mittagspause wird eventuell noch einmal kontrolliert, was ihr mitnehmt. Das ist aber von Ort zu Ort unterschiedlich. Zu Beginn des Nachmittags wird die Testleitung ein paar Worte sagen, anschließend werden die Lernhefte für Figuren und Fakten ausgeteilt. Bevor die Teilnehmer*innen am Ende den Testraum verlassen dürfen, werden die Testhefte von den Aufsichten durchgezählt. Sind alle vorhanden, dürfen die Teilnehmer*innen gehen.

Inhalte: Die neun TMS-Untertests

Der TMS besteht aus neun Untertests, welche unterschiedliche Fähigkeiten, die für ein erfolgreiches Medizinstudium wichtig sein sollen, prüfen. Mit Ausnahme des Konzentrationstests und Figuren und Fakten lernen besteht jeder Untertest aus 24 Aufgaben, von denen jeweils vier Aufgaben als Einstreuaufgaben aus der Wertung herausgenommen werden.

1. Muster zuordnen
– 24 Aufgaben in 20 Minuten
– 5 Ausschnitte müssen mit einem Originalbild verglichen werden
–> vier falsche Ausschnitte, der richtige ist gesucht
– Prüft Detailgenauigkeit und Schnelligkeit

2. Medizinisch-Naturwissenschaftliches Textverständnis
– 24 Texte in 60 Minuten
– ¼- ½ Seite über naturwissenschaftliche Themen
– Eine Frage pro Text
– Kein Vorwissen erforderlich
– Prüft die Fähigkeit, kurze Texte sinnvoll zu bearbeiten und zu verstehen

3. Schlauchfiguren
– 24 Schlauchfiguren in 15 Minuten
– Drehung eines Würfels mit Schläuchen, Kabeln etc. im Inneren erkennen
– Prüft räumliches Vorstellungsvermögen

4. Quantitative und Formale Probleme
– 24 Aufgaben in 60 Minuten
– Aufgaben die Mathematikkenntnisse und logisches Denken erfordern
– Evtl. medizinischer Zusammenhang
– Prüft logisches Denken und Mathematik (bis Mittelstufenniveau)

5. Konzentrationstest
– 1600 Zeichen, davon sind ca. 400 wegzustreichen
– z.B. „Streiche jedes Zeichen das zum nachfolgenden um 90° im Gegenuhrzeigersinn gedreht
ist“ oder „Streiche jede ungerade Zahl, die zwischen zwei geraden Zahlen steht“
– Prüft Konzentrationsfähigkeit und Schnelligkeit

-Mittagspause-

6. Lernphase Figuren und Fakten
– 20 Figuren, je eins von fünf Feldern geschwärzt in 4 Minuten merken
– 15 Personen mit je 5 Eigenschaften (Name, Alter, Beruf, Eigenschaft und Diagnose) in 6 Minuten
– Prüft Merkfähigkeit
– Es dürfen keine Notizen gemacht oder ein Stift in der Hand gehalten werden, Lernheft wird im Anschluss eingesammelt

7. Textverständnis
– 4 Texte mit jeweils 6 Fragen in 60 Minuten (Umfang je Text 1- 1,5 Seiten)
– Texte über medizinische oder naturwissenschaftliche Themen
–  Prüft die Fähigkeit aus längeren Texten wichtige Informationen zu isolieren und die Texte zu verstehen

8. Reproduktionsphase Figuren und Fakten
– 5 Minuten für 20 Figuren; Figuren aus der Lernphase werden ohne geschwärzte Fläche dargestellt, der/die Teilnehmer*in muss auswählen welche Fläche schwarz sein müsste
– Reihenfolge anders als in Lernphase
– 7 Minuten für 20 Fragen zu den Fakten z.B. „ Wie alt ist der Hausmeister“ oder „ Welche Diagnose hat der cholerische Patient“

9. Diagramme und Tabellen
– Letzter Untertest des Tages
– 24 Aufgaben in 60 Minuten, je ein Diagramm/ Tabelle pro Frage
– Verschiedene Arten von Diagrammen, z.B. 3D-Diagramme, Säulendiagramme, etc.
– Prüft Fähigkeit, Diagramme und Tabellen zu lesen

Du hast noch Fragen?
Unsere Dozent*innen bereiten dich engagiert auf den TMS vor und stehen dir bis zum Testtag für alle Fragen zur Verfügung. Hier findest du unsere TMS-Kurse, die sowohl als Onlinekurse, als auch als Präsenzkurse an ca. 33 Standorten angeboten werden.

Oder buche eine TMS-Testsimulation unter realen Bedingungen, um dich mit dem Ablauf und den Inhalten des Testtages vertraut zu machen!

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.