TMS

TMS-Testtag: Was ist erlaubt?

Der TMS rückt nun immer näher…
Doch keine Panik – wir haben hier für dich noch einmal aufgelistet, was du unbedingt zum Testtag mitbringen und was du lieber zu Hause lassen solltest. Außerdem haben wir alles mit unseren persönlichen TIPPs versehen – so bist du bestens für den Testtag vorbereitet!

1) Das MUSST du unbedingt zum Testtag mitbringen:

  • Einladung ⇒ Diese muss während des gesamten TMS offen auf deinem Tisch liegen!
  • Unterschriebene Gesundheitserklärung
  • Bei Minderjährigen: Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten
  • Einladung, Gesundheitserklärung und Einverständniserklärung kannst du ab März aus deinem Teilnehmerprofil herunterladen!
  • Gültiger amtlicher Lichtbildausweis ⇒ Auch dieser muss während der gesamten Testzeit auf deinem Tisch liegen!
  • Medizinische Maske, z.B. FFP-2
  • Ärztliches Zeugnis oder ein Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Der Corona-Test muss rechtzeitig selbst, eigenverantwortlich und auf eigene Kosten organisiert werden und darf höchstens 24 Stunden vor Beginn des TMS vorgenommen worden sein. Alternativ kann am Testtag auch der Nachweis über die vollständige Covid19-Impfung (mind. 14 Tage alt) oder über eine überstandene Covid19-Erkrankung (max. 6 Monate her) vorgelegt werden. Infos dazu findet ihr hier
  • Zwei schwarze Fineliner ⇒ Vor Ort werden keine Stifte zur Verfügung gestellt! Super sind z.B. der STABILO point 88 0,4 mm oder ähnliche Fineliner. Schau, mit was du am besten arbeiten kannst, aber orientiere dich ungefähr an den 0,4 mm Dicke.
Achte unbedingt darauf, dass dein Personalausweis noch gültig ist! Ein Schülerausweis genügt nicht.

 

2) Was DARFST du zum TMS mitnehmen?

Markierstifte, Buntstifte
  • TIPP: Kaufe dir die Fineliner, Marker etc. am besten schon einige Wochen vor dem Test und übe auch mit diesen!
  • TIPP: Nimm zum Testtag mindestens 2 unterschiedlich farbige Marker mit, da die Aufgabenteile auf farbiges Papier gedruckt sind!
  • ACHTUNG: Du darfst auf dem Antwortbogen nur mit schwarzem Fineliner / Filzstift ankreuzen!
Wecker / Timer
  • TIPP: Falls du schon lange mit deinem Timer übst, tausche einige Tage vor dem Test die Batterien aus – so bist du auf der sicheren Seite!
  • ACHTUNG: Dein Timer darf weder ticken, noch klingeln, blinken oder vibrieren!
Durchsichtige Boxen und Tüten
  • TIPP: Verschließbare, durchsichtige Gefrierbeutel eignen sich hierfür super! Diese erhältst du in den meisten Drogeriemärkten. Oder du verwendest ein durchsichtige Brotzeitbox, wie sie z.B. EMSA oder IKEA anbieten.
Essen und Getränke
  • Essen und Getränke in handelsüblichen, verschlossenen Verpackungen oder wiederverwendbaren Trinkflaschen
  • TIPP: Da du während den Testteilen ohnehin kaum zum Essen kommst, lohnt es sich nicht eine gigantische Brotzeit mitzunehmen. Viel eher eignen sich Nuss-/ Fruchtriegel – am besten schon ausgepackt, um Rumgeknister und Zeitverlust zu vermeiden – die du nebenher für einen kleinen Energieschub mümmeln kannst!
  • TIPP: Denk vor allem an heißen Testtagen an ausreichend Wasser!
  • Weitere Tipps zum Thema „Essen und Getränke“ findest du in unserem Blog-Beitrag Verpflegung am Testtag
Portemonnaie
Taschentücher, Desinfektionsmittel, Medikamente
Ohrstöpsel

Ohrstöpsel wie Ohropax sind beim TMS erlaubt. Allerdings muss sichergestellt sein, dass du die Anleitungen der Testleiter zu jeder Zeit hören kannst!

Medizinische Hilfsmittel:

Medizinische Hilfsmittel (bspw. Insulinpumpen) darfst du ohne vorherige Anmeldung mitnehmen, solltest sie jedoch beim Einlass vorzeigen. Lediglich wenn Unterstützung, z.B. ein Stromanschluss, benötigt werden oder Störungen für die anderen Teilnehmer entstehen könnten, musst du dich mit der TMS Koordinationsstelle in Verbindung setzen tms.info@med.uni-heidelberg.de

3) Diese Gegenstände darf du AUF KEINEN FALL mit in den Testraum nehmen:

Lass am besten alle Gegenstände, die du nicht unbedingt brauchst zu Hause! Alle weiteren unerlaubten Gegenstände musst du an der Garderobe abgeben.

  • Armbanduhren (auch mit abmontiertem Band), Smartwatches
  • Jacken, Mäntel, Westen, Kopfbedeckungen (Ausnahme: religiöse Kopfbedeckungen). TIPP: Zieh dir am besten für den Testtag einen Pulli über. So frierst du nicht und kannst ihn dennoch ausziehen, falls es zu warm werden sollte!
  • Taschen, Beutel, Koffer und Schirme
  • Kugelschreiber, Bleistifte, Füller etc.
  • Lineale, Geodreiecke
  • Bücher, Formelsammlungen, Papier
  • Schreibmäppchen, Brillenetui. TIPP: Der durchsichtige Gefrierbeutel erfüllt die Aufgabe des Mäppchens ebenso gut!
  • Elektronischen Geräte (Taschenrechner, Handy, MP3-Player etc.), sowie Kameras und Gegenstände in denen eine Kamera verbaut ist
  • Schlüssel, Maskottchen/Glücksbringer, Sitzkissen. Dank deiner top Vorbereitung auf den TMS kann der Glücksbringer getrost zu Hause bleiben 😉
  • Undurchsichtige Dosen, Beutel etc.
  • Zigaretten, Zigarren
  • Alle nicht explizit erlaubten Gegenstände
  • TIPP: Solltest du in deinen Testsimulationen Entzugserscheinungen haben, zieh Alternativen wie NIKOTINPFLASTER/-KAUGUMMIS in Erwägung oder lass dich vom Hausarzt beraten!

Eine ausführliche Übersicht findest du auch in der offiziellen Infobroschüre 2021

Hast du weitere Tipps oder Fragen? Wir freuen uns, wenn du diese in die Kommentare schreibst!

MedBooster TMS- & MedAT-Vorbereitungskurse hat 5,00 von 5 Sternen 164 Bewertungen auf ProvenExpert.com