Medizinstudium

Medizinstudium: Priorisierung auf Hochschulstart – wie funktioniert das?

Priorisierung bei Hochschulstart
Was heißt „priorisieren“?

Bei der Priorisierung geht es um deine Präferenzen bezüglich des Studiengangs und der Hochschule. Dabei ordnest du deine Bewerbungen nach Beliebtheit, erstellst also eine Rangliste bei der oben deine Favoriten-Hochschule mit deinem Favoriten-Studiengang steht und dann, hintereinander sortiert, deine weiteren Bewerbungen. Da du dich für 12 Studiengänge bewerben kannst, hast du 12 Ranglistenplätze frei. Innerhalb der Medizinbewerbung kannst du dann nochmal nur deine einzelnen Städtepräferenzen priorisieren. Dazu später mehr.

Welchen Einfluss hat meine Priorisierung?

Erstmal solltest du wissen, dass du deine Chance auf ein Zulassungsangebot an einer bestimmten Uni durch die Priorisierung weder verbessern noch verschlechtern kannst. Die Hochschulen haben nämlich keinen blassen Schimmer davon, wie wer priorisiert hat.

Grundsätzlich hat deine persönliche Priorisierung sehr großen Einfluss darauf, welche Hochschulen im Bewerbungsverfahren drinnen bleiben und welche raus gekickt werden. Dem Fristenkalender auf Hochschulstart kannst du entnehmen, ab wann deine Priorisierung entscheidend für die Zulassung ist. Denn ab dann gilt, dass wenn du für zwei Bewerbungen ein Zulassungsangebot erhältst, immer nur das der höher priorisierten Bewerbung verbleibt. Das andere FÄLLT AUTOMATISCH WEG und ist RAUS AUS DEM BEWERBUNGSVERFAHREN. Wichtig, wichtig, wichtig!!!

Hier ein kreatives Beispiel 😉

  1. Priorisierung (also meine höchste, mein Favorit): Hochschule X (Humanmedizin)
  2. Priorisierung (selbe Uni, aber anderes Fach, taugt mir auch): Hochschule X (Soziale Arbeit)
  3. Priorisierung (andere Uni, nicht ganz mein Favorit, weil weiter weg): Hochschule Y (Biochemie)

So, du hast dir ausreichend Gedanken gemacht und fleißig priorisiert. Die Koordinierungsregeln treten in Kraft, d.h. ab jetzt hat deine Priorisierung Auswirkungen auf den Zulassungsprozess. Für die fett markierten erhältst du nur ein Zulassungsangebot, also für Soziale Arbeit und Biochemie. Nun hast du zuvor Soziale Arbeit höher priorisiert, als Biochemie. Das heißt dein Zulassungsangebot für Biochemie haut Hochschulstart automatisch raus, da eine Bewerbung, die höher priorisiert war, ein Angebot erhalten hat. Biochemie ist nun out of the game! Das bleibt übrig:

  1. Priorisierung: Universität X (Humanmedizin)
  2. Priorisierung: Universität X (Soziale Arbeit) => mit Zulassungsangebot

Nun ist die Koordinierungsphase noch nicht abgeschlossen, ergo werden immer noch fleißig Zulassungsangebot verteilt. Jetzt hast du 2 Möglichkeiten: Entweder du sagt, hey, ich find Soziale Arbeit super, ich nehme das Zulassungsangebot an, aus die Maus. Dann würden alle deine anderen Bewerbungen natürlich wegfallen. Du nimmst den Studienplatz an und alles ist gut. Zweite Möglichkeit: Du nimmst das Angebot noch nicht direkt an, weil eigentlich würdest du halt schon gern Humanmedizin studieren. In diesem Fall wartest du einfach ab. Wenn du im Laufe der restlichen Koordinierungsphase ein Angebot für Humanmedizin bekommst, umso besser. Dann würde Soziale Arbeit, da weiter unten priorisiert, automatisch rausfallen, und du könntest den Platz an der Uni X für Humanmedizin annehmen. Oder aber es kommt kein Zulassungsangebot für Humanmedizin mehr, dann geht das am höchsten priorisierte Zulassungsangebot, hier Soziale Arbeit, automatisch in eine Zulassung über.

Wie priorisiere ich meine Medizinbewerbungen?

Folgendes gilt für dich, wenn du dich an mehreren Hochschulen für Humanmedizin oder an mehreren für Zahnmedizin beworben hast. Wenn du dich beispielsweise für Humanmedizin nur an der Uni X beworben hast und an keiner anderen für Humanmedizin, dann kannst du den Teil hier überspringen. Wenn du dich jetzt aber an mehreren Hochschulen für Humanmedizin beworben hast, erscheinen diese, wie du sicherlich weißt, alle unter deiner Bewerbung für Humanmedizin allgemein. So, jetzt kannst du innerhalb dieser Humanmedizin-Bewerbungen nochmal priorisieren, also ordnen, an welcher Hochschule du am liebsten Humanmedizin studieren magst, an welcher am zweitliebsten, und so weiter. Das ist die sogenannte Binnenpriorisierung.

Nochmal schön zusammengefasst an unserem kleinen Beispiel von oben, damit uns beim Priorisieren ja kein Fehler unterläuft:

Du hast dich auf Biochemie, Soziale Arbeit und Humanmedizin beworben. Die drei priorisierst du nach Belieben (siehe oben).

1. Priorisierung: Hochschule X (Humanmedizin)

2. Priorisierung: Hochschule X (Soziale Arbeit)

3. Priorisierung: Hochschule Y (Biochemie)

Bei Humanmedizin hast du dich jetzt nochmal auf vier Hochschulen beworben, einfach zum Veranschaulichen Ulm, Kiel, Berlin und Dortmund. Die priorisierst du jetzt wieder untereinander, so wie du‘s gerne hättest und dann hast du am Ende so etwas in der Art (Ich möchte hier natürlich keine Hochschulen schlechter oder besser darstellen, ist ja nur eine Beispiel-Priorisierung 😊)

1.1 Priorisierung: Hochschule Kiel (Humanmedizin)

1.2 Priorisierung: Hochschule Berlin (HM)

1.3 Priorisierung: Hochschule Dortmund (HM)

1.4 Priorisierung: Hochschule Ulm (HM)

2. Priorisierung: Hochschule X (Soziale Arbeit)

3. Priorisierung: Hochschule Y (Biochemie)

… und vergiss natürlich nicht, deine Priorisierung zu speichern!

Was würde passieren, wenn du ein Zulassungsangebot für Humanmedizin in Dortmund und Biochemie bekommen würdest? Richtig, Biochemie wäre raus aus dem Bewerbungsverfahren. Soziale Arbeit und Humanmedizin bleiben noch drinnen, fliegen bei einem Zulassungsangebot aber sofort raus, sofern du sie nicht davor doch noch über Dortmund priorisierst. Nun kannst du das Angebot direkt annehmen oder warten, ob du nicht noch ein Angebot von Berlin oder Kiel bekommst.

Was passiert, wenn ich nicht priorisiere?

Wenn du deine Bewerbungen nicht priorisierst oder die Frist zu Priorisierung verpennt hast, macht das Hochschulstart selbst. Allerdings priorisiert es dann natürlich nicht nach deinen Wünschen und Favoriten, sondern ganz einfach nach Eingangsdatum der Bewerbung. Ich würde dir auf alle Fälle raten zu priorisieren. Wenn du schon die Möglichkeit hast, wenigstens ein kleines bisschen nach deinen Wünschen zu entscheiden, dann würde ich mir die Chance nicht entgehen lassen.

Priorisierung in Bezug auf zulassungsbeschränkte und unbeschränkte Studiengänge

Aufgepasst! Du weißt nun bereits, dass wenn du ein Zulassungsangebot an einer Hochschule über Hochschulstart erhältst, alle darunter liegenden, weniger hoch priorisierten Bewerbungen automatisch wegfallen. Soweit, so gut. Angenommen du bewirbst dich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang und einen zulassungsfreien Studiengang. Bei zulassungsfreien Studiengängen erhältst du mit sehr hoher Sicherheit ein Zulassungsangebot, denn bei diesen Studiengängen übersteigt die Zahl der freien Plätze häufig die Zahl der Bewerber. Wenn du also deine Bewerbung auf den zulassungsfreien über den zulassungsbeschränkten Studiengang priorisierst, dann wird letzterer sehr schnell wegfallen, sobald das Angebot für den zulassungsfreien da ist. Sei dir darüber einfach bewusst!

Wo kann ich meine Bewerbung priorisieren?

In deinem Hochschulstart-Benutzerkonto unter dem Reiter „Meine Bewerbungen“. Unterhalb der Tabelle mit deinen abgegebenen Bewerbungen findest du einen Link „Bewerbung priorisieren“. Aber Achtung: Nicht vergessen danach deine gewissenhafte Priorisierung abzuspeichern! Kommt vor und ist dann echt ärgerlich ☹.

Bis wann kann ich priorisieren?

Bis zum Ende der Koordinierungsphase hast du Zeit dafür. Wenn du nicht genau im Kopf hast, wann diese endet, schau mal hier vorbei. Auf der Seite von Hochschulstart findest du alle Fristen.

Deine Take-Home Message
  • Nütze die Möglichkeit der Priorisierung. Du hast die Chance ein klein wenig mit zu entscheiden, wo es für dich hingeht.
  • Mache dir ausreichend Gedanken über deine Priorisierung.
  • Am besten schreibst du dir deine Reihenfolge erstmal auf einem Blatt Papier auf, denn manchmal ist das gar nicht so einfach bei der Priorisierung von 12 Bewerbungen und vielen Binnenbewerbungen den Überblick zu behalten.
  • Wie immer: Behalte die Fristen im Blick!
  • Hier findest du die offizielle Version von Hochschulstart in komplizierter 😉 

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MedBooster TMS- & MedAT-Vorbereitungskurse hat 5,00 von 5 Sternen 164 Bewertungen auf ProvenExpert.com